Mon. - Fr: 8.00 - 19.00 Uhr, Sa. 9.00 - 13.00 Uhr

Um Wissen zu verbreiten, engagieren sich die VITROLIVE Spezialisten in Schulungen und wissenschaftliche Tagungen für Ärzte, beraten und kommentieren in den Medien. Letztens haben unsere Spezialisten die folgenden Vorträge an den wichtigsten nationalen und internationalen Tagungen gehalten:

• 13.-14. Oktober 2017, Konferenz „Nasza Ginekologia“ (Unsere Gynäkologie), eine Vorlesung von Prof. Rafał Kurzawa: „Der Standort für chirurgische Eingriffe bei der Behandlung von unfruchtbaren Paaren“, Warschau

• 29-30.09.2017, Konferenz: Wissenschaftliches Fortbildungssymposium der Polnischen Gesellschaft für Reproduktionsmedizin und Embryologie 2017, eine endokrinologische Schulung sowie Vorlesung bei Prof. Rafał Kurzawa mit dem Titel „Ovarialinsuffizienz — ESHRE-Leitlinien“, eine Vorlesung von Dr. Anna Janicka mit dem Titel „In-vitro in Polen — EIM-Bericht 2014“ sowie Teilnahme des VitroLive-Teams unter Beteiligung von: Dr. Robert Sienkiewicz, Dr. Wojciech Głąbowski, Dr. Ewelina Budzińska, Dr. Anna Petri sowie Dr. Anna Majewicz-Broda.

• 15.-16. September 2017, I. Bildungskonferenz der Polnischen Gynäkologischen Gesellschaft (PTG) — praktische Aspekte in der Geburtshilfe und Gynäkologie 2017, eine Vorlesung von Prof. Rafał Kurzawa: „Gute laboratorische und medizinische Verfahren bei Behandlungen der intrauterinen Insemination“, Lodz, Polen.

• 2.-5. Juli 2017, Konferenz: Die 33. Jahrestagung der ESHRE unter Beteiligung des VitroLive-Teams einschließlich Dr. Robert Sienkiewicz, Dr. Wojciech Głąbowski, Dr. Anna Janicka, Dr. Anna Petri sowie Alicja Kario, Genf, Schweiz

• 9-10.06.2017, Konferenz: Development of Scientific Cooperation in Reproductive Medicine Research, Teilnahme der Vertretung des Kinderwunschzentrums VitroLive, Warschau

• 9-10.06.2017, Konferenz: Gynäkologie und Geburtshilfe, neue Entwicklungen, Teilnahme der Vertretung des Kinderwunschzentrums VitroLive, Posen

• 3. Juni 2017, Konferenz: V Internationale Wissenschaftliche Konferenz mit dem Titel „Die neusten Trends in der Behandlung der Fettleibigkeit“, eine Vorlesung von Prof. Rafał Kurzawa mit dem Titel: „Fruchtbarkeitsstörungen bei Fettleibigkeit. Abhilfe schaffen durch Veränderungen der Lebensweise“, Stettin

• 13.05.2017, Konferenz: IV Kongress der Polnischen Gesellschaft für Gynäkologische Endokrinologie, Teilnahme von Dr. Przemysław Ciepiela, Posen

• 11-13.05.2017, Konferenz: VIIth International IVI Congress – Reproductive Medicine and Beyond – American Society for Reproductive Medicine, Bilbao, Anwesenheit: Dr. Przemysław Ciepiela

• 11-13.05.2017, Konferenz: VIIth International IVI Congress – Reproductive Medicine and Beyond – American Society for Reproductive Medicine, Bilbao, Anwesenheit: Dr. Anna Janicka

• 21-22.04.2017, Konsultationssitzung zum Thema Reproduktionsmedizin, Vorlesungen von Dr.Przemysław Ciepiela: “Verfahren der medizinisch unterstützten Reproduktion” sowie “Verschiebung des Transfers — wann sollten alle Embryonen eingefroren werden?”, Stettin

• 21-22.04.2017, Konsultationssitzung zum Thema Reproduktionsmedizin, eine Vorlesung von Prof. Rafał Kurzawa: „Idiopathische Unfruchtbarkeit. Intrauterine Insemination“, Stettin

• 20-22.04.2017, Kurs: Einzelelemente der Oogenese und Spermatogenese — Unfruchtbarkeit und Techniken der assistierten Reproduktion, eine Vorlesung von Dr. Anna Janicka: „Rechtsakte, Richtlinien und Qualitätsmanagementsysteme für Labore, die auf dem Fachgebiet der medizinisch unterstützten Reproduktion arbeiten“, Stettin 

• 20-24.04.2017, Kurs: Einzelelemente der Oogenese und Spermatogenese — Unfruchtbarkeit und Techniken der assistierten Reproduktion, eine Vorlesung von Prof. Rafał Kurzawa: „Kontrollierte ovarielle Überstimulation“ sowie „Die Gesundheit von Kindern nach der Anwendung der Techniken der assistierten Reproduktion“ sowie „Stimulationsprotokoll für Patientinnen mit „PCOS” – Sicherheit vs. Qualität von Zellen”, Stettin

• 16-18.03.2017, Konferenz: VII Tagung der Gynäkologischen Endokrinologie, Vorlesung Prof. Rafał Kurzawa: „Diagnostik und Behandlung von Unfruchtbarkeit“, Workshop: „Einleitung des Eisprungs bei Patientinnen mit PCOS”, Zakopane

• 17.01.2017, ein Fachworkshop des Forschungszentrums für die Menschliche Fruchtbarkeit (Ośrodek Studiów nad Płodnością Człowieka): „Neuheiten bei der Einleitung und Stimulation des Eisprungs“, eine Vorlesung von Prof. Rafał Kurzawa: „Genug ist genug – wann sollte man die Stimulation abbrechen und Eizellenspende vorschlagen”, Warschau

• 17.01.2017,  ein Fachworkshop des  Forschungszentrums für die Menschliche Fruchtbarkeit (Ośrodek Studiów nad Płodnością Człowieka): „Neuheiten bei der Einleitung und Stimulation des Eisprungs“, eine Vorlesung von Dr. Przemysław Ciepiela „Triggering mit dem GnRH-Agonisten — der Mechanismus sowie die Vor- und Nachteile”, Warschau

• 2.12.2016, CMM-Konferenz: III Konferenz — Unfruchtbarkeit — der Weg zur Mutterschaft, eine Vorlesung von Prof. Rafał Kurzawa: „Meilensteine der Geschichte von IVF in Polen”, Krakau

• 18.11.2016, Konferenz: Gynäkologie und Geburtshilfe 2016, eine Vorlesung von Prof. Rafał Kurzawa: „Die häufigsten Fehler bei der Diagnostik der Unfruchtbarkeit”, Krakau

• 10-13.11.2016, Konferenz: World Congress on Controversies in Obstetrics, Gynecology & Infertility (COGI), Amsterdam, unter Anwesenheit von Dr Przemysław Ciepiela

• 15-19. 10. 2016, Konferenz: Kongress ASRM – American Society for Reproductive Medicine, Salt Lake City, unter Anwesenheit von Prof Rafał Kurzawa

• 15-19. 10. 2016, Konferenz: Kongress ASRM – American Society for Reproductive Medicine, Salt Lake City, unter Anwesenheit von Dr Przemysław Ciepiela

• 15-19. 10. 2016, Konferenz: Kongress ASRM – American Society for Reproductive Medicine, Salt Lake City, unter Anwesenheit von Dr Wojciech Głąbowski

• 7.–8.10.2016, Konferenz: Wissenschaftliches Symposium der Polnischen Gesellschaft für Reproduktionsmedizin und Embryologie; Vortrag von Prof. Rafał Kurzawa: „Die Wirksamkeit bei frischen Zyklen und Kryokonservierung, die „freeze all“ Strategie“, Warschau

• 7.–8.10.2016, Konferenz: Wissenschaftliches Symposium der Polnischen Gesellschaft für Reproduktionsmedizin und Embryologie; Vortrag von Dr. Anna Janicka: „ART. In Polen und in Europa“, Warschau

• 7.–8.10.2016, Konferenz: Wissenschaftliches Symposium der Polnischen Gesellschaft für Reproduktionsmedizin und Embryologie; Vortrag von Dr. Przemysław Ciepiela: „Marker und Beurteilungsmethoden der Keimzellen-Qualität. Metabolische Anzeichen für die Kompetenz einer Eizelle“, Warschau

• 7.–8.10.2016, Konferenz: Wissenschaftliches Symposium der Polnischen Gesellschaft für Reproduktionsmedizin und Embryologie; unter Anwesenheit von Dr. Robert Sienkiewicz

• 7.–8.10.2016, Konferenz: Wissenschaftliches Symposium der Polnischen Gesellschaft für Reproduktionsmedizin und Embryologie; unter Anwesenheit von Dr. Dorota Kaniewska

• 30.9–2.10.2016, Konferenz: V Jubiläumskongress der Polnischen Gesellschaft für Allgemeinmedizin; Vortrag von Prof. Rafał Kurzawa: „Kann ein Arzt einer Frau ihre Unfruchtbarkeit wegnehmen?“, Breslau

• 16.–17.09.2016, Konferenz: MSD 2016 European Fertility Scientific Symposium; unter Anwesenheit von Prof. Rafał Kurzawa

• 17-18.06.2016, Konferenz: „Neue Trends in der Gynäkologie und Geburtshilfe”, Vortrag von Prof. Rafał Kurzawa: „Die Hauptindikatoren und Qualitätsvoraussetzungen für IVF-Verfahren – praktische Leitfäden anhand von EBM”, Posen

• 10-11.06.2016, Konferenz: „III Internationale Konferenz für Reproduktions-Endokrinologie in Warschau”, Vortrag von Prof. Rafał Kurzawa: „Forschung zum Thema Wissenschaftliche Zusammenarbeit im Bereich der Reproduktionsmedizin”, Warschau

• 10-11.06.2016, V Baltisches Symposium für Nachwuchsforscher des Instituts für Entwicklung von Gesundheitswissenschaften und medizinischen Dienstleistungen „ProLongaVita”: „Fortschritte in Medizinwissenschaften und Gesundheitswissenschaften – Untersuchungen, Ausbildung, Zusammenarbeit”, Vortrag bei Dr. Aleksandry Rosiak: „Der Einfluss des Alters des Mannes auf ausgewählte seminologische Parameter”, Stettin

• 04.06.2016, II Wissenschaftliche Konferenz und Fortbildung „Dysbiose – Diagnostik und Behandlung mit Hilfe von Ernährung und Probiotika”, Vortrag von Dr. Przemysław Ciepiela: „Wiederkehrende Scheideninfektionen – Antibiotika oder… Probiotika?”, Stettin

• 03.06.2016, Vortrag von Prof. Rafał Kurzawa: „Wie verschiedene Patienten von der einzigartigen Pharmakokinetik des Wirkstoffs Corifollitropin alpha profitieren können”, Rumänien

• 20.05.2016, Validierungsstudie im Bereich der gynäkologischen Endokrinologie und Reproduktion – aktuelle Berichte, Vortrag von Prof. Rafał Kurzawa: „Angemessene Vorbereitung des Paares auf das Verfahren der In-vitro-Fertilisation” sowie „Hat der Kliniker einen Einfluss auf die Qualität des Embryos?”, Posen

• 13.05.2016, OSnPC-Fachworkshop „Die Zusammenarbeit zwischen Kliniker und Embryologe”, Vortrag von Prof. Rafał Kurzawa: „Hat der Kliniker einen Einfluss auf die Qualität des Embryos? – Die Vorbereitung des Paares auf das Verfahren der In-vitro-Fertilisation und der Behandlungserfolg”, Warschau

• 13.05.2016, Fachworkshop des Forschungszentrums für Menschliche Fruchtbarkeit: „Die Zusammenarbeit zwischen Kliniker und Embryologe“, Vortrag von Dr. Przemysław Ciepiela: „Sollte man alle Embryonen einfrieren?”, Warschau

• 12.05.2016, Konferenz: „Die Bewahrung der Fruchtbarkeit – Welche Versorgungslücken bestehen für Patienten mit Krebserkrankungen in Polen? Welche Hindernisse bestehen im Hinblick auf erweiterten Zugang zu Methoden der Fruchtbarkeitsbewahrung in Polen? Welche Vorteile bietet die langfristige Einnahme von rFSH für Krebspatienten zu Zwecken der Bewahrung der Fruchtbarkeit?”, unter Anwesenheit von Prof. Rafał Kurzawa

• 15.04.2016, OSnPC-Workshops „Andrologie und Gynäkologie für Fachspezialisten der Reproduktionsmedizin”, Vortrag von Prof. Rafał Kurzawa: „Schwangerschaftsverlauf und Entwicklung des Fötus bei Paaren mit einem männlichen Unfruchtbarkeitsfaktor”, Warschau

• 08.04.2016, Kurs für Spezialisierung in Gynäkologischer Endokrinologie und Reproduktion: „Unfruchtbarkeit und Methoden der Assistierten Reproduktion”, Vortrag von Dr. Przemysław Ciepiela: „Embryotransfer – Methoden und Behandlungsmöglichkeiten”, Stettin

• 06-08.04.2016, Konferenz: „Unfruchtbarkeit und Methoden der Assistierten Reproduktion”, Vortrag von Prof. Rafał Kurzawa: „Kontrollierte Hyperstimulation der Eierstöcke”, „Gesunde Kinder nach der Anwendung der Methoden der assistierten Reproduktion”, Stettin

• 6-8.04.2016, Kurs „Unfruchtbarkeit und Methoden der Assistierten Reproduktion”, Vortrag von Dr. Anna Janicka: „Rechtsakte, Richtlinien und Systeme der Qualitätssteuerung von Laboren der medizinisch assistierten Reproduktion”, Stettin

• 01.04.2016, Wissenschaftliche Sitzung der westpommerischen PTG-Abteilung, Vortrag von Dr. Anna Janicka: „Das Gesetz über die Behandlung der Unfruchtbarkeit und die Konsequenzen für Patienten, gynäkologische Einrichtungen, Arztpraxen und Ärzte”, Stettin

• 12.03.2016, Wissenschaftliche Sitzung und Fortbildung der PTG, Vortrag von Dr. Przemysław Ciepiela: „Was man über die Anwendung der AMH-Konzentration in der modernen Gynäkologie wissen sollte?”, Stettin

• 05.12.2015, Kęszyca Leśna, Wissenschaftliches Symposium ,, Praktische Aspekte der Behandlung der Unfruchtbarkeit“, Vortrag von Prof. Rafał Kurzawa: ,,Ovulationsinduktion in PCOS“

• 05.12.2015, Kęszyca Leśna, Wissenschaftliches Symposium ,,Praktische Aspekte der Behandlung der Unfruchtbarkeit“, Vortrag von Dr. Anna Janicka ,,Behandlung von Unfruchtbarkeit in Ansehung von Gesetz“

• 05.12.2015, Kęszyca Leśna, Wissenschaftliches Symposium ,, Praktische Aspekte der Behandlung der Unfruchtbarkeit“, Vortrag von Dr. Przemysław Ciepiela: „Gibt es ein Algorithmus für die Behandlung der Unfruchtbarkeit“

• 20-21.11.2015, XII Tagung der Praktischen Medizin Gynäkologie und Geburtshilfe, Vortrag von prof. Rafał Kurzawa: „Schwangerschaft unbekannten Ort– Diagnose und Behandlung“

• 6-7.11.2015, Tagung: III Schulungssymposium der Reproduktionsmedizin und Gynäkologischen Endokrinologie des Zentrums der Studien von humanen Fertilität „Errungenschaften und Herausforderungen der Reproduktionsmedizinischer Zentren „Vortrag von Prof. Rafał Kurzawa: „Die Auswahl des Protokolls der Stimulation des Eisprungs in IVF-Verfahren mit einer chronischen Anovulation“

• 05.11.2015, Katowice, Experttreffen zur Behandlung von Unfruchtbarkeit, Vortrag von Prof. Rafał Kurzawa: „Klinische Untersuchung von Medikamenten bei der Behandlung von Unfruchtbarkeit“

• 09.10.2015, Warschau, Gesamtpolnischer wissenschaftlicher Kongress „Unsere Gynäkologie 2015“, Vortrag von Prof. Rafał Kurzawa: Alles was Sie über Unfruchtbarkeit wissen wollten aber Sie fragen nicht

• 02.10.2015, Krakau, II Tagung „Unfruchtbarkeit – der Weg zur Mutterschaft”, Vortrag von Dr. Przemysław Ciepiela: Beurteilung der ovariellen Reserve – die Rolle in der gynäkologischen Praxis

• 10.09.2015, Misdroy, XLIX Symposium der Polnischen Gesellschaft für Cyto- und Histochemie „Modernen mikroskopischen und molekularen Techniken in der Biologie und Medizin“, Vortrag von Prof. Rafał Kurzawa: Stoffwechsel Exponenten von Eizelle Kompetenz in IVF-Programm

• 03.09.2015, Lodsch, XXXII Kongress der Polnischen Gesellschaft für Gynäkologie, Vortrag von Prof. Rafał Kurzawa: Die Rolle der künstliche Befruchtung in der Behandlung der Unfruchtbarkeit

• 22.06.2015, Warschau, Workshop des Zentrums der Studien von humanen Fertilität „Methoden der Ovulationsinduktion und Stimulation“, Vortrag von Prof. Rafał Kurzawa: Anpassung der Stimulationsprotokoll bei der Patientin mit PCO-Syndrom

• 20.06.2015, Rawa Mazowiecka, II Kongress der Akademie nach dem Diplom, Ultraschall in Gynäkologie und Geburtshilfe, Vortrag von Prof. Rafał Kurzawa: Die Rolle der Sonographie in der Diagnose der Eileiterschwangerschaft, und Verfahren mit Komplikationen nach Ovulationsinduktion (die Rolle der Sonographie)

• 29.05.2015, Zakopane, III Ultraschall in Gynäkologie und Geburtshilfe Tagung, Vortrag von Prof. Rafał Kurzawa: Diagnosesysteme und Behandlung der Unfruchtbarkeit

• 22.05.2015, Stettin, IV Baltische Symposium „Patienten 60+ im Gesundheitsystem”, Vortrag von Prof. Rafał Kurzawa: Können wir heilen? Wie treffen wir diagnostische und therapeutische Entscheidungen?

• 28.03.2015, IV Gesamtpolnische Tagung der universitären Forschungsgruppen: Vortrag von Prof. Rafał Kurzawa: Fertilität nach onkologischen Behandlung

• 28.02.2015, III EBM Tagung, Vortrag von Prof. Rafał Kurzawa: Auf (wissenschaftlichen?) Fakten basierende Medizin – wie nimmt man diagnostisch-therapeutische Entscheidungen?

• 28.02.2015, Stettin, Hebammentagung, Vortrag von Prof. Rafał Kurzawa: „Schwangerschaft nach künstlicher Befruchtung”

• 6.12.2014, Łódź, Tagung: Was gibt’s neues in Endometriose und operativen Gynäkologie? Vortrag von Prof. Rafał Kurzawa: Veränderungen der Rezeptivität des Endometriums bei Endometriose

• 5.12.2014, Krakau, Tagung“ Unfruchtbarkeit – der Weg zur Mutterschaft, Vortrag von Prof. Rafał Kurzawa: IVF auf Polnischem Boden

• 1.12.2014 Workshop des Zentrums der Studien von humanen Fertilität, Vortrag von Prof. Rafał Kurzawa: Fruchtbarkeit in dem natürlichen Zyklus

• 29.11.2014, Rawa Mazowiecka, I Kongress der Akademie nach dem Diplom, Ultraschall in Gynäkologie und Geburtshilfe, Vortrag von Prof. Rafał Kurzawa: Ultraschall bei der hormonellen Stimulation

• 21.11.2014, Krakau. XI Tagung der Praktischen Medizin Gynäkologie und Geburtshilfe, Vortrag von prof. Rafał Kurzawa: Einfluss der Eierstockoperation auf Fruchtbarkeitsverminderung

• 17.10.2014, Łódź, Tagung: V Symposium Fortschritte in Gynäkologie und Geburtshilfe. Vortrag von prof. Rafał Kurzawa: Regeln der Behandlung von Unfruchtbarkeit vor der In-Vitro Prozedur

• 11.10.2014, Warschau, Schulung für die „Unser Storch“ Monitoring Beobachter, Vortrag von Prof. Rafał Kurzawa: Standards und Empfehlungen in ART

• 8.10.2014, München, Tagung: Sitzung der Deutsch-Polnischen-Gesellschaft für Gynäkologie und Geburtshilfe, Vortrag von prof. Rafał Kurzawa: Lebensstil und Fertilität

• 26.09.2014, Warschau, Workshop des Zentrums der Studien von humanen Fertilität, Vortrag von Dr. Anna Janicka: Qualitätsmanagement im IVF Labor – Erfahrungen von Polnischen Kinderwunschzentren

• 16.09.2014, Warschau, Workshop des Zentrums der Studien von humanen Fertilität „Die Rolle des IVF Labors in Fruchtbarkeitsbehandlung“, Vortrag von Dr. Anna Janicka: Qualitätsmanagement im IVF Labor – Erfahrungen von Polnischen Kinderwunschzentren

• 11-13.09.2014, Toruń, Tagung: II Schulungssymposium der Reproduktionsmedizin und Gynäkologischen Endokrinologie des Zentrums der Studien von humanen Fertilität, Vortrag von Prof. Rafał Kurzawa: Anpassung des Stimulationsprotokolls an individuelle Patientenbedürfnisse, Vortrag von Dr. Przemysław Ciepiela: Arachidon- und Linolsäure Metaboliten korrelieren mit der Kompetenz der Eizelle in dem Programm der künstlichen Befruchtung, Vortrag von Daria Terlikowska: psychologische Aspekte der Unfruchtbarkeit

• 17.05.2014, Stettin, Tagung: Internationaler Tag von Zöliakie, Vortrag von Prof. Rafał Kurzawa: Diät und Fertilität

• 16.05.2014, Warschau, Workshop des Zentrums der Studien von humanen Fertilität, Vortrag von Prof. Rafał Kurzawa: Handlungsweise bei idiopathischen Unfruchtbarkeit – medizinische Intervention oder Beobachten und Abwarten. Vortrag von Dr. Przemysław Ciepiela: Fallstudie

• 25-26.04.2014, Serock, Tagung: Prokreationsstörungen – gynäkologische Probleme. Vortrag von Prof. Rafał Kurzawa: Ernährung und Fertilität

• 10-12.04.2014, Stettin, Tagung: III Baltische Tagung Innovationen in Medizin und Gesundheitswissenschaften. Forschungen, Bildung, Co-Operation. Vortrag von Prof. Rafał Kurzawa: Quo vadis In-Vitro?

• 14.03.2014, Kołobrzeg, Tagung: Praktische Aspekte der Behandlung von Unfruchtbarkeit, Vortrag von Prof. Rafał Kurzawa: Behandlungsregeln bei einem unfruchtbaren Paar – Algorithmus von Diagnostik und Behandlung

• 7.03.2014, Warschau, Workshop des Zentrums der Studien von humanen Fertilität, Vortrag von Prof. Rafał Kurzawa: Unfruchtbarkeitsdiagnostik

• 21.01.2014, Warschau, Medientreff des Zentrums der Studien von humanen Fertilität und „Unser Storch“ Vereins zum Thema des Ratgebers „Wie soll man die Fruchtbarkeitsklinik wählen?“. Vortrag von Prof. Rafał Kurzawa: Unfruchtbarkeit in Polen – Wirklichkeit

• 6-7.12.2013, Warschau, Tagung: III Schulungssymposium der Reproduktionsmedizin und Gynäkologischen Endokrinologie des Zentrums der Studien von humanen Fertilität, Vortrag von Prof. Rafał Kurzawa: Fruchtbarkeitsrezept, das Vorgehen bei idiopathischen Unfruchtbarkeit, Vortrag von Dr. Anna Janicka: ART in Polen und Europa – EIM 2011 Bericht, Vortrag von Dr. Przemysław Ciepiela: Entzündungen als Ursache der Unfruchtbarkeit

• 22-23.11.2013, Krakau, Tagung: Fortschritte in Gynakologie und Geburtshilfe, Praktische Medizin, Vortrag von Prof. Rafał Kurzawa: Einfluss der Uterusmyome auf Frauenreproduktion

• 14.12.2012, Stettin, Tagung: I Baltic Fertility Network Meeting, Vortrag von Dr. Przemysław Ciepiela: Klinische und embryologische Aspekte von IVF und ICSI